A

BENEFIZ
KONZERTE

BEETHOVEN
und seine Zeitgenossen

Wann:

27. Mai 2022

Uhrzeit:

18:00 Uhr

Wo:

Wohnstift Residenz Rüppurr, Joseph-Keilberth-Saal

Beethovenkonzert

Photo by Maria Lupan on Unsplash

Eintritt frei:

Es wird um Spenden gebeten

 

 

Programm:

  • Antonin Reicha (1770 – 1836)
    Aus: 12 Trios für 2 Hörner und Violoncello op. 93:

    • Allegro moderato
    • Lento
    • Finale. Allegro brillante (13´)
  • Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
    Sextett Es-Dur op. 81b  für 2 Violinen, Viola, Violoncello und 2 Hörner

    • Allegro moderato
    • Adagio
    • Rondo. Allegro (17´)
  • Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
    „Ein musikalischer Spaß“ Dorfmusikantensextett für 2 Hörner, 2 Violinen, Viola und Kontrabaß KV 522

    • Allegro
    • Menuetto. Maestoso
    • Adagio cantabile
    • Presto (23´)

Dieses Konzert mit Künstler*innen des Badischen KONServatoriums widmet sich dem Jubilar des Jahres 2020, Ludwig van Beethoven, und beleuchtet Zeit und Kontext seines musikalischen Schaffens. Es spielen Solisten des Badischen KONServatoriums:

 

Florian Bachofer – Violine

Julia Mielke – Violine
Anne Zadory– Viola
Reinhard Armleder – Cello
Hans-Jürgen Eisenburger – Kontrabaß
Thomas Crome – Horn

Hagen Bleeck – Horn

 

Der Prager Flötenvirtuose Antonin Reicha spielte mit Beethoven zusammen im Bonner Orchester und war einer seiner engen Weggefährten. Später übersiedelte er nach Paris und war Mitbegründer des klassischen Bläserquintetts.

 

Das Sextett op. 81 b ist eines der größeren Kammermusikwerke Beethovens und stellt ein gelungenes Beispiel für die Besetzung des klassischen Streichquartetts mit zwei Bläsern dar.

 

Das Dorfmusikantensextett zählt zu den heitersten Kompositionen Mozarts. Es ist in ähnlicher Besetzung wie Beethovens Sextett op. 81B gehalten und steht für den Einfluss Mozarts auf die Epoche der Wiener Klassik.

 

YOUNG CLASSIC SOUND ORCHESTRA

Wann:

28. Mai 2022

Uhrzeit:

19:00 Uhr

Wo:

Konzerthaus Karlsruhe

YCSO-Pressebild-2020

Copyright: Young Classic e.V.

  • Beim diesjährigen Konzert erwarten Sie Filmmusiktitel aus Avangers, Eiskönigin, X-Men und Ice Age.

Das Young Classic Sound Orchestra ist ein rund 80-köpfige Sinfonieorchester, welches sich überwiegend aus begabten jungen Instrumentalisten, sowie aus professionellen Musikern der Region Karlsruhe, Heidelberg und Mannheim zusammen setzt. Ziel des Young Classic Sound Orchestra ist es, vor allem das junge Publikum mit hochwertigen Musikevents der besonderen Art für sinfonische Chor- und Orchestermusik zu begeistern. Nicht nur ein attraktives Programm mit bekannten Melodien z.B. aus der Kinowelt, sondern vor allem auch eine besondere Multimediashow durch Bildanimationen und Lichttechnik kombiniert mit einer professionellen schauspielerischen Moderation lassen den Konzertbesucher noch mehr in die „fantastische Welt der Musik“ eintauchen.

 

TICKETING:

Karten erhalten Sie in der Tourist-Info am Marktplatz, im Musikhaus Schlaile und in der Postgalerie oder online über den Reservix-Shop. Siehe Link oben „Tickets kaufen“.

KIT-KAMMERORCHESTER
mit Toomas Vana, Nataila Zagalskaia und Klavierschüler*innen des Badischen KONServatoriums

Wann:

2. Juli 2022

Uhrzeit:

20:00 Uhr

Wo:

Audimax am KIT-Campus Süd

Foto 1 Kammerorchester

Copyright: KIT Kammerorchester

  • Ticketpreise:
    • Regulär: 15 €
    • Ermäßigt: 7 €

 

  • ab Anfang Mai 2022 hier erhältlich:
    • Musik Schlaile hier
    • Buchhandlung am Kronenplatz hier
    • info@kammerorchester.kit.edu hier

 

  • Programm:
    • Mozart: Divertimento D-Dur, KV 136
    • Klavierkonzert A-Dur, KV 414
    • Adagio und Fuge c-moll, KV 546
    • Konzert für zwei Klaviere Es-Dur, KV 365

Das KIT-Kammerorchester
Studierende, Mitarbeiter und Freunde des KIT bilden den Stamm des Kammerorchesters des KIT, welches 1976 von Dieter Köhnlein gegründet wurde und seit 2020 von François Salignat geleitet wird. Das Repertoire reicht von Streicherwerken des Frühbarocks über klassische Symphonien bis zu Werken der Moderne. Beim Deutschen Orchesterwettbewerb erspielte das Ensemble regelmäßig das Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“.

 

Natalia Zagalskaia
studierte an der Zentralen Musikschule des Moskauer Konservatoriums in der Klasse von Prof. Mndojants. In Karlsruhe setzte sie ihre Studien bei Prof. Hauer und Prof. Randalu fort. Als Solistin gastierte sie bei namhaften Musikfestivals wie den Mosel-Festwochen, dem Musikfestival von Tours, dem Klavierfestival Cognito, beim Klaviersommer Bad Bertrich und beim Internationalen Klavierduo-Festival in Bad Herrenalb. Sie musizierte mit Orchestern wie den Montreal-Symphonikern, dem Russischen Radio- und Fernseh-Sinfonieorchester, dem Estnischen Nationalsinfonieorchester, dem Vidin State Philharmonic Orchestra, dem Sinfonieorchester „Michail Jora“ von Bacau, der Philharmonie von Zagreb und dem Moskauer Jugend-Sinfonieorchester. Bei renommierten internationalen Wettbewerben wurden ihr Preise zuerkannt. Es liegen zwei CD-Produktionen vor. Natalia Zagalskaia unterrichtet Klavier am Badischen Konservatorium Karlsruhe und an der Musikschule Ettlingen.

 

Toomas Vana
studierte Klavier an der Estnischen Musikakademie bei Prof. Lukk und an der Musikhochschule Karlsruhe bei Prof. Randalu. Zahlreiche Auszeichnungen bei bedeutenden Klavierwettbewerben bezeugen seinen künstlerischen Rang. Bisher konzertierte er als Solist und Kammermusikpartner in den baltischen Ländern, Deutschland, Frankreich, Schweden, Finnland, Russland, Italien, Brasilien und war Gast bei zahlreichen internationalen Festivals. Im Laufe seiner Konzerttätigkeit hat er mehrere Werke in Zusammenarbeit mit Komponisten uraufgeführt. Aufnahmen für Rundfunk, Fernsehen und 3 CD-Produktionen liegen vor. Er unterrichtet eine Klavierklasse am Badischen Konservatorium Karlsruhe und leitet ebenda den Fachbereich für Klavier und Musiktheorie. Außerdem unterrichtet er Nebenfach Klavier an der Musikhochschule Karlsruhe. Er wird als Juror zu verschiedenen Wettbewerben eingeladen und gibt Meisterkurse.

 

François Salignat
studierte Klavier und Liedbegleitung am Konservatorium Lyon und an der Londoner Guildhall School sowie Korrepetition am National Opera Studio London. In England erhielt er den Maria-Cunard Preis und den Gerald Moore-Preis sowie die Birminghamer Auszeichnung „Begleiter des Jahres“, und war Finalist bei den Kathleen Ferrier und Wigmore Hall Song Competition. Als Korrepetitor wirkte er an den Opern Hamburg, Brüssel, Frankfurt a. M., Mannheim und Mainz sowie seit 2016 am Staatstheater Karlsruhe. Solistisch trat er mit dem European Union Youth Orchestra, London Arts Orchestra, Knighton Chamber Orchestra, KIT Kammerorchester und Hamburger Philharmonischen Orchester auf.

Chor- und Kammermusikkonzert zum 175. Todesjahr von
FANNY HENSEL UND FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY

Wann:

16. Juli 2022

Uhrzeit:

20:00 Uhr

Wo:

Karlsburg Durlach: Festsaal

Fanny-und-Felix-Mendelssohn

  • Ticketpreise:
    • Regulär: 10 €
    • Ermäßigt: 5 €

 

  • Fanny Hensel (1805-1847)
    Streichquartett Es-Dur (1834) aus:

    • Weltliche  a-cappella-Chöre (1846)
  • Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
    Streichquartett D-Dur op.44 , Nr.1 (1838) aus:

    • Lieder im Freien zu singen op.41 (1836), op.59 (1843) und op.100 (1839)

Die Mitglieder des Projektchors des Badischen KONServatoriums sind Lehrkräfte aus allen Fachbereichen des KONServatoriums bzw. alle ausgebildete Musiker*innen, die Freude am Singen haben. Das Streichquartett besteht aus erfahrenen Kammermusiker*innen des Badischen KONServatoriums.

 

Der Vorverkauf der Tickets startet ab Anfang Juni.

FRANK-DUPREE-TRIO

Wann:

10.09.2022

Uhrzeit:

19:30

Wo:

Badisches Staatstheater, Großes Haus

FDT_ONPIANO_pic_by_Ralph_Steckelbach_ton50_past50_small

Foto: Ralph Steckelbach

Der Ausnahmepianist Frank Dupree und Meinhard „Obi“ Jenne arbeiten bereits seit 2009 mit großem Erfolg in zahlreichen Projekten zusammen. Seit 2020 komplettiert der hochtalentierte Kontrabassist Jakob Krupp das Ensemble.

 

Die drei Musiker machten Januar 2022 mit ihrer, ganz dem Komponisten Nikolai Kapustin gewidmeten CD-Veröffentlichung „Blueprint“ (Capriccio-Klassik/SWR) auf sich aufmerksam, die in kürzester Zeit zum Album-Tipp der 3Sat-Kulturzeit, Album der Woche im RBB, Album des Monats im Bayerischen Rundfunk und unter die fünf hörenswerten Alben des Monats in der New York Times gekürt wurde.

 

Ihr zweites Album „Salted Caramel“ (Berlin Classics/SWR), auf dem das Trio gemeinsam mit dem Trompeter Simon Höfele und dem Goldmund Quartett Werke aus der Klassik, aber auch aus dem Jazz einspielte, wurde im Februar 2022 veröffentlicht und stieß ebenfalls auf große Resonanz in Presse und Radio.

 

Konzertauftritte wie in der Elbphilharmonie Hamburg, im SWR2-Format „Weiterspielen“, im Rahmen des Jazzfest Bonn, des Kurt-Weill-Fest Dessau oder im ZDF-Morgenmagazin, Konzerttourneen in die Schweiz und nach Liechtenstein, wie auch Projekte mit Orchestern wie den Stuttgarter Philharmonikern zeugen vom internationalen Interesse an ihren breit gefächerten musikalischen Projekten.

 

Das Repertoire spannt einen musikalischen Bogen von Bach über Beethoven, Debussy, Ravel bis hin zu Songs von Kurt Weill und Leonard Bernstein. Jazz-Standards von Ikonen wie Duke Ellington stehen ebenso auf dem Programm wie die wahnwitzig virtuosen und facettenreichen Werke von Nikolai Kapustin.

 

Mehr Infos unter:

www.frank-dupree.de www.obijenne.de

LILYA ZILBERSTEIN

Wann:

09. Oktober 2022

Uhrzeit:

20:00 Uhr

Wo:

Konzerthaus Karlsruhe

konzert-verschoben

Copyright: Andrej Grilc

  • Franz Schubert:
    Six moments musicaux D. 780
  • Franz Schubert, bearb. Franz Liszt:
    • Der Wanderer
    • Ständchen von Shakespeare
    • Gretchen am Spinnrade
    • Auf dem Wasser zu singen
  • Maurice Ravel:
    Valses nobles et sentimentales
  • Ernest Chausson:
    Quelques Dances op. 26

    • Dédicace
    • Sarabande
    • Pavane
    • Forlane

BITTE BEACHTEN SIE: Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation mussten wir das Konzert von Frau Zilberstein von 3. Dezember 2021 in das neue Jahr, auf Sonntag, den 9. Oktober 2022 verschieben. Die bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

Ihren ersten internationalen Erfolg feierte Lilya Zilberstein 1987 mit dem Gewinn des Busoni-Wettbewerbs in Bozen. Der Sieg war eine Sensation, erst fünf Jahre später wurde überhaupt wieder ein erster Preis vergeben. Bereits 1988 konnte die in Moskau geborene Pianistin große Tourneen ins westliche Ausland unternehmen. Lilya Zilberstein ist regelmäßiger Gast in den großen Konzertsälen und bei den bedeutendsten Festivals in ganz Europa, den USA, Kanada, Asien, Südamerika und dem Nahen Osten. Vor einigen Jahren unternahm sie ausgedehnte Welttourneen als Kammermusikpartnerin von Maxim Vengerov; mit ihrer Duopartnerin Martha Argerich feierte sie 2019 das zwanzigjährige Bühnenjubiläum. Für die Deutsche Grammophon hat Lilya Zilberstein acht CD`s eingespielt – neben Recitalprogrammen auch das Grieg-Klavierkonzert (Järvi/Göteburger Symphoniker) und das 2. und 3. Klavierkonzert von Rachmaninow (Abbado/Berliner Philharmoniker). Darüber hinaus wirkte sie bei der ersten CD-Gesamtaufnahme des Œuvres von Frédéric Chopin mit, das 1999 bei der Deutschen Grammophon erschienen ist. Auch in jüngster Zeit sind bereits mehrere CD`s erschienen, darunter eine Einspielung der Brahms-Sonate für zwei Klaviere mit Martha Argerich bei EMI sowie Clementi, Mussorgsky und Rachmaninow bei Hänssler Classic.

 

Seit 2015 übernimmt Lilya Zilerbstein als erste Frau den traditionsreichen Lehrstuhl Klavier an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Das Thema Pädagogik und Musikvermittlung ist ihr schon immer ein großes Anliegen: „Ich finde es sehr wichtig, dass man Musikschulen unterstützt, sie leisten eine wichtige Basisarbeit zur sozialen und kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen. Daher habe ich ganz spontan zugesagt! Bisher habe ich nur einmal im Leben, in Genf, ein Benefizkonzert gespielt. Das Konzert am 3.12.2021 im Konzerthaus Karlsruhe wird das zweite sein.“ (Lilya Zilberstein)

 

Lilya Zilberstein spielt Schubert Video anschauen

Aktueller Spendenstand:

Group 173

Ein FLÜGEL,
viele Möglichkeiten.

Spendenmöglichkeiten
B

Tongeber*In

Tongeber*In werden
C

Persönliche Kompositionen

Zur Komposition
D

Sponsor-Partnerschaft
& Anzeigenschaltungen

Partner werden

Badisches KONServatorium
Projektleitung: Anna Weißhaar
Jahnstraße 20
76133 Karlsruhe
Tel.: 0721 / 133 – 20 52
Mail: anna.weisshaar@badkons.karlsruhe.de

Förderverein für das Badische KONServatorium Karlsruhe e. V.
Karl-Heinz Kindsvogel,
stellv. Vorsitzender
Tel.: 0151 / 681 582 04
Mail: foerdervereinbadkons@web.de